Stadt-Apotheke Mittenwalde in Mittenwalde / Mark Ahorn-Apotheke in Am Mellensee Westkreuz-Apotheke in Frankfurt/Oder Apotheken-Logo

Willkommen beim Apothekerverband Brandenburg

Willkommen beim AVB

576 Apotheken beraten die Brandenburger Bevölkerung tagtäglich in Gesundheitsfragen und versorgen sie flächendeckend mit Arzneimitteln. Die Inhaber von 533 Apotheken sind Mitglied im Apothekerverband Brandenburg, der ihre gemeinsamen wirtschaftlichen, arbeitsrechtlichen und berufspolitischen Interessen nach außen vertritt.

Seinen Mitgliedern bietet der Apothekerverband Brandenburg vielfältige Dienstleistungen - wie z.B. tagesaktuelle Informationen zu Rechtsfragen - und bildet ein Forum, in welchem verbandspolitische Ziele diskutiert sowie Interessenkonflikte zwischen Mitgliedern gelöst werden. Alle Aktivitäten des Apothekerverbandes dienen seinen Mitgliedern, ohne dass er dabei eigene wirtschaftliche Ziele verfolgt.

Lernen Sie den Apothekerverband Brandenburg auf den folgenden Seiten besser kennen und erfahren Sie mehr über die Arbeit, die in Brandenburger Apotheken Tag für Tag geleistet wird! Besonders möchten wir Sie auf die Rubrik „Aktuelles" verweisen, in der Sie nicht nur Nachrichten aus der Arbeit des Verbandes sondern auch zu aktuellen Gesundheitsthemen finden.

EuGH entscheidet gegen die deutsche Arzneimittelversorgungsstruktur

Die am 19. Oktober vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg verkündete Entscheidung, die in Deutschland geltende Preisbindung für rezeptpflichtige Arzneimittel als nicht verbindlich für ausländische Anbieter zu werten, gefährdet das deutsche Gesundheitssystem. 

Mit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs gegen das deutsche System der Preisbindung bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist eine tragende Säule der deutschen Gesundheitsversorgung gefährdet. Zudem hat der EuGH damit seine bisherige Position aufgegeben, sich nicht in das hochkomplexe Gefüge der nationalen Gesundheitsversorgung einzumischen. „Europas Richter haben damit die Entscheidungen des deutschen Gesetzgebers und die nationale Rechtsprechung der obersten bundesdeutschen Gerichte unterlaufen“, sagt Dr. Andrea Lorenz, Vorsitzende des Apothekerverbandes Brandenburg (AVB).

Der Gemeinsame Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes hatte in seinem Beschluss vom August 2012 noch formuliert, dass der deutsche Gesetzgeber „verschreibungspflichtige Arzneimittel im Interesse der sicheren und qualitativ hochwertigen Arzneimittelversorgung der Bevölkerung einer umfassenden - und damit auch den grenzüberschreitenden Versandhandel einbeziehenden - Preisbildung unterstellt hat, um so der Gefahr eines ruinösen Preiswettbewerbs unter Apotheken entgegenzuwirken, eine flächendeckende und gleichmäßige Versorgung der Bevölkerung zu sichern und die Gefahr eines Fehl- oder Mehrgebrauchs von Medikamenten zu mindern“.

Die Preisbildung für verschreibungspflichtige Arzneimittel durch den Gesetzgeber spiegelt die Auffassung vom Arzneimittel als „Ware der besonderen Art“ wider. Deshalb haben diese Arzneimittel in allen Apotheken zum Schutz der Patienten den gleichen Preis. Egal wo in Deutschland ein Patient sein verordnetes Medikament besorgt, ist somit gesichert, dass es keine standortabhängigen Preisunterschiede gibt. Die Apotheker in Deutschland haben keinen Einfluss auf die Preisgestaltung für rezeptpflichtige Medikamente, denn die Arzneimittelpreisverordnung des Gesetzgebers garantiert einheitliche und feste Preise.


 


 

Aktuelles

17.11.2016
Apotheker geben immer weniger Antibiotika ab
In den öffentlichen Apotheken im Land Brandenburg geben die Apothekerinnen und Apotheker immer weniger Antibiotika an ihre Patienten ab: Im Jahr 2015 gut 14 Prozent weniger als noch zehn Jahre zuvor.
mehr...

19.10.2016
EuGH entscheidet gegen die deutsche Arzneimittelversorgungsstruktur
Die heute vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg verkündete Entscheidung, die in Deutschland geltende Preisbindung für rezeptpflichtige Arzneimittel als nicht verbindlich für ausländische Anbieter zu werten, gefährdet das deutsche Gesundheitssys
mehr...

27.09.2016
Neue Stellvertretende Vorsitzende des Apothekerverbandes
Apothekerin Tina Koch ist neue 1. Stellvertretende Vorsitzende des Apothekerverbandes Brandenburg e.V.
mehr...

18.07.2016
Reiseapotheke an das Urlaubsland und den Reisestil anpassen
Wer in den Urlaub fährt, sollte vor allem bei Auslandsreisen auch an eine Reiseapotheke denken. Was in die Reiseapotheke gehört, hängt unter anderem vom persönlichen Reisestil, dem Reiseziel und der jeweils benötigten medizinischen Versorgung im Urlaubsla
mehr...

06.06.2016
7. Juni 2016 – Tag der Apotheke
Jedes Jahr wird der Tag der Apotheke durch die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ausgerufen.
mehr...